Teneriffa

  • 10-1.jpeg

Der Süden von Teneriffa - Playa de las Américas

Der südliche Teil der Insel verfügt über mehr als 300 Sonnentage pro Jahr und eine breite Palette von Beherbergungs- und Freizeitangeboten. Hervorzuheben sind die grossartigen mit allen Dienstleistungsangeboten ausgestatteten Strände mit ihren nicht zu überbietenden Möglichkeiten, jeder Art von Sport und Freizeitbeschäftigung in freier Natur nachzugehen.

Ausgehend von dem am Meer gelegenen Ort El Médano, in Granadilla de Abona, bis zum westlichsten Ende der Kommune Guía de Isora bietet sich eine ungeahnte Zahl von Möglichkeiten. Dazu gehören Windsurfen, Surfen und Kite Surfen, Segeln, Tauchen oder Hochseefischen, sowie Skippen inmitten von Delfinen und Walen; dies sind nur einige der Möglichkeiten, Wellen und Wasser des die Insel umgebenden Atlantiks zu genieben.

An Golfplätzen besteht im Süden der Insel ein reiches und vielseitiges Angebot mit fünf ausgezeichneten Plätzen bei einer mittleren Jahrestemperatur von 24 Grad Celsius, was das Golfspielen immer und überall zu einem Vergnügen werden lässt.

Auch Klettern und Wandern sind Sportarten, die es ermöglichen, den Süden der Insel kennen zu lernen.

Los Cristianos, der bekannte Strand Playa de las Américas und Costa Adeje liegen in diesem mit allen Vorzügen ausgestatteten Fremdenverkehrsgebiet, das über ausgezeichnete Hotels verfügt, die auch bestens für einen Familienurlaub geeignet sind. Sie haben in den letzten Jahren ständig ihr Angebot an Wellness und Schönheitspflege ausgeweitet, so dass es heute ein Leichtes ist, professionell geführte Salons vorzufinden, wo man sich mit Algen- und Vulkanerdepackungen, Wassertherapie und Massagen verwöhnen lassen kann.

Einkaufszentren, die tagsüber zum Bummeln und Lokale, die des Nachts zum Feiern einladen, runden das Freizeitangebot für jeden Geschmack und jede Altersstufe im südlichen Teil von Ternerife ab.

Adeje

Das Gemeindegebiet von Adeje liegt im Südwesten Tenerifes. In den letzten Jahren hat sich hier vor allem die Küste, die Costa Adeje, stark verändert. Es wurden zahlreiche Hotels und Feriensiedlungen mit einem hohen Qualitätsstandard errichtet. Beim Bau der Anlagen wurde vor allem darauf geachtet, dass die Schönheit der Landschaft nicht unter der Besiedlung zu leiden hat. In dieser Region liegen einige der wichtigsten Touristenzentren der Insel, wie San Eugenio, Fañabé, Playa del Duque und ein Teil der bekannten Playa de las Américas.

Eine mittlere Jahrestemperatur von 23ºC, herrliche Landschaften und fast rund um die Uhr angebotene Freizeitaktivitäten machen dieses Gemeindegebiet besonders attraktiv für den Tourismus. Überraschend ist auch der Artenreichtum der Meeresfauna. Hier findet man, neben anderen Arten, eine große Kolonie von Grindwalen und Delphinen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für einen Ausflug mit dem Schiff, um diese Meeressäuger in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Ergänzt wird das große Angebot an Freizeit- und Sportmöglichkeiten durch zwei Golfplätze, die einzigartig angelegt und für Freunde dieses Sports sicherlich interessant sind.

Arona

Arona ist eine der bedeutendsten Tourismusregionen der Insel.
Wenn Sie ein breites und abwechslungsreiches Freizeitangebot suchen, ist dieses Gebiet mit seinen drei Küstenabschnitten Playa de las Américas, Los Cristianos und Costa del Silencio/Las Galletas ebenso wie mit seiner ländliche Seite Aronas das ideale Ziel.

Playa de las Américas bietet ganzjährig traumhafte Bedingungen für Sonnenanbeter und Wasserratten ? ganz gleich, ob Ihnen der Sinn nach einem ruhigen Aufenthalt am Strand steht, Sie die zahlreichen Wassersportmöglichkeiten ausprobieren wollen oder das interessante Freizeitangebot nutzen möchten. In Los Cristianos erinnert vieles bis heute an die Fischer, welche sich ursprünglich in dem kleinen Küstenstädtchen niederließen.

Der Hafen von Los Cristianos ist ein Verkehrsknotenpunkt für zahlreiche Seeverbindungen. Am gleichen Kai befindet sich laut Guinness-Buch der Rekorde das größte Wandgemälde der Welt. Das Motiv des 4800 Quadratmeter großen Gemäldes mit dem Titel "Los Cristianos ? das Tor zur Natur" widmet sich dem Schutz der Meeressäuger im Atlantischen Ozean. Die Costa del Silencio lädt zum Entdecken ihrer unzähligen einsamen Winkel, Buchten und der traumhaften Unterwasserlandschaft ein.
Ein absoluten ?Muss? für jeden Liebhaber des Tauchsports ist "Punta de Rasca", ein Schutzgebiet für Wale und das Naturschutzgebiet "Malpaís de Rasca". Das kleine Fischerdorf Las Galletas hat bis heute dank seiner Brauchtumspflege seinen ursprünglichen Charme nicht verloren. Bei einem Besuch im Herzen Aronas stößt man auf viele interessante Landstriche ? gemeinsam unter dem Namen "Arona Rural" bekannt. Hier findet man ein ausgedehntes Wanderwegenetz und die Sportmöglichkeiten unter freiem Himmel lassen praktisch keine Wünsche offen.

Das breite Sportangebot Aronas beinhaltet zwei Golf- und acht Fußballplätze (hierzu zählen zwei Plätze mit naturbelassener Grünfläche), ein Schwimmbecken mit olympischen Maßen sowie einen Sportplatz.